Althusmann appelliert an Eltern Schulweg mit Erstklässlern üben

Barsinghausen. Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) hat den Eltern der 78000 ABC-Schützen in Niedersachsen empfohlen, rechtzeitig vor der Einschulung den Schulweg mit den Kleinen einzuüben. "Wir müssen unseren Kindern den Umgang mit gefährlichen Situationen beibringen", sagte Althusmann gestern in Barsinghausen. Eine der sichersten Möglichkeiten, dass ein Kind sicher zur Schule und wieder nach Hause komme, sei der Schulweg zu Fuß, rieten auch die Experten von ADAC, Verkehrswacht und Unfallversicherern: "Lassen Sie Ihr Eltern-Taxi am besten in der Garage." Neben Bewegung und frischer Luft sorge das Laufen für Ortskenntnisse, Orientierungsinn, Erfahrungen und Sozialkontakte mit anderen Kindern.
16.08.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von PETER MLODOCH

Barsinghausen. Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) hat den Eltern der 78000 ABC-Schützen in Niedersachsen empfohlen, rechtzeitig vor der Einschulung den Schulweg mit den Kleinen einzuüben. "Wir müssen unseren Kindern den Umgang mit gefährlichen Situationen beibringen", sagte Althusmann gestern in Barsinghausen. Eine der sichersten Möglichkeiten, dass ein Kind sicher zur Schule und wieder nach Hause komme, sei der Schulweg zu Fuß, rieten auch die Experten von ADAC, Verkehrswacht und Unfallversicherern: "Lassen Sie Ihr Eltern-Taxi am besten in der Garage." Neben Bewegung und frischer Luft sorge das Laufen für Ortskenntnisse, Orientierungsinn, Erfahrungen und Sozialkontakte mit anderen Kindern.

Reinhard Manlik, Chef des ADAC Niedersachsen, appellierte an Auto- und Motorradfahrer, vorausschauend und stets bremsbereit zu fahren sowie vor allem bei Schulen penibel die Tempolimits einzuhalten. Gleichzeitig kritisierte er eine häufige Unsitte. "Es ist unverantwortlich, aus Bequemlichkeit sein Kind im Halteverbot vor der Schule aussteigen zu lassen."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+