Corona-Krise Oldenburger Basketball-Geschäftsführer lobt DFL

Der Geschäftsführer der EWE Baskets Oldenburg, Hermann Schüller, hofft auf eine Fortsetzung der derzeit unterbrochenen Saison in der Basketball-Bundesliga.
06.04.2020, 13:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Der Geschäftsführer der EWE Baskets Oldenburg, Hermann Schüller, hofft auf eine Fortsetzung der derzeit unterbrochenen Saison in der Basketball-Bundesliga.

„Wir alle zusammen haben eine Verpflichtung gegenüber Fans und Sponsoren und wir haben die Pflicht, für eine Fortsetzung der Saison zu kämpfen“, sagte der 68-Jährige in einem Interview der „Nordwest Zeitung“.

Angesprochen auf Spiele ohne Zuschauer, wie sie die Deutsche Fußball Liga (DFL) in Betracht zieht, sagte Schüller: „Einfach nur abwarten und hoffen und sich dann erst mit Szenarien auseinandersetzen, ist nicht ratsam. Daher finde ich es sehr gut, wie die DFL an dieses Thema herangeht.“ Die Basketball-Bundesliga ruht wie die Fußball-Bundesliga bis mindestens 30. April. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+