Freiburgs Topstürmer Streich lobt Petersen vor 200. SC-Spiel

Trainer Christian Streich hat Nils Petersen vor dessen 200. Pflichtspiel für den SC Freiburg in höchsten Tönen gewürdigt.
29.01.2021, 15:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Trainer Christian Streich hat Nils Petersen vor dessen 200. Pflichtspiel für den SC Freiburg in höchsten Tönen gewürdigt.

„Er ist weiterhin einer der besten Abschlussspieler im deutschen Fußball“, sagte Streich. Wenn er dessen Verdienste als Spieler und Mensch für den Sportclub aufzählen sollte, würde das den Rahmen der Pressekonferenz sprengen, erklärte der Coach: „Mir fallen da 150 Sachen ein.“

Möglicherweise wird der Rekordtorjäger der Freiburger wie in den vergangenen Spielen auch in der Partie der Fußball-Bundesliga beim VfL Wolfsburg am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) zunächst auf der Bank sitzen. Beim 1:1 in der Hinrunde hatte Petersen das Freiburger Tor erzielt.

Zum Kader für das Auswärtsspiel wird auch wieder Mittelfeldspieler Baptiste Santamaria gehören, der nach seiner Kapselverletzung im Knie am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist. Offensivspieler Roland Sallai fällt hingegen aufgrund seines Bänderrisses im Sprunggelenk weiter aus.

© dpa-infocom, dpa:210129-99-224296/2 (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+