Deutscher Wetterdienst

Sturmtief aus Skandinavien zieht über Bremen und Niedersachsen

Sturmtief "Tim" zieht am Donnerstag über Bremen und Niedersachsen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen. Vor allem an der Küste kann es ungemütlich werden.
23.09.2021, 11:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von sha

Der erste Herbststurm fegt am Donnerstag über Bremen und Niedersachsen: Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, zieht im Laufe des Tages das Sturmtief "Tim" aus Skandinavien Richtung Baltikum. Dabei soll es vor allem an der Nordsee und im Großraum Bremerhaven Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde geben. Auch im Binnenland und Bremen warnt der DWD vor stürmischen Böen von bis zu 65 Kilometern pro Stunde.

In der Nacht zu Freitag soll das Schlimmste vorbei sein. Allerdings gestalten die Ausläufer des Tiefs das Wetter in Niedersachsen und Bremen wechselhaft. An der Nordseeküste sind am Freitag immer noch Windböen von bis zu 55 Kilometern pro Stunde und vereinzelt stürmische Böen von 70 Kilometern pro Stunde möglich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+