Entscheidung in Bremen steht noch aus Blumenläden in Niedersachsen dürfen ab Sonnabend öffnen

Nach den Friseuren gibt es nun auch eine neue Perspektive für die Blumenläden in Niedersachsen: Rechtzeitig zum gewinnbringenden Valentinstag dürfen die Geschäfte ab dem Wochenende wieder öffnen.
11.02.2021, 15:04
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Blumenläden und Gartencenter dürfen in Niedersachsen von Sonnabend an wieder öffnen. Das hat die Staatskanzlei am Donnerstag vor der Veröffentlichung der neuen Corona-Verordnung bestätigt. Für die Floristen kommt die Lockerung damit gerade noch rechtzeitig vor dem für die Branche wichtigen Valentinstag am 14. Februar. Offiziell vorgestellt werden sollen die neuen Corona-Regeln des Landes am Freitag. Einen Tag später treten sie in Kraft.

In Bremen bleibt die Frage nach der Öffnung noch ein paar Tage offen, wie Christian Dohle, Sprecher des Senats, auf Anfrage mitteilte: „Ob in Bremen demnächst Blumengeschäfte und Pflanzenmärkte wieder öffnen dürfen, darüber berät der Senat am kommenden Dienstag.“

Ein Entwurf der überarbeiteten Verordnung für Niedersachsen sah neben der Öffnung der Blumenläden auch eine Lockerung der Kontaktregel für Kinder vor. Künftig sollen demnach zum Haushalt gehörende Kinder bis sechs Jahre nicht mehr von der Kontaktbeschränkung erfasst werden. Bisher gilt diese Ausnahme nur für Kinder bis drei Jahre. Außerdem sollten auch Autohändler wieder öffnen dürfen, allerdings nur für Probefahrten.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+