Von Bremervörde bis Burghausen Mit dem Wasserstoffzug durch die Republik

Erst die Weltpremiere, nun die Rekordfahrt: Zughersteller Alstom schickte am Donnerstag seinen Wasserstoffzug von Bremervörde aus in den Süden der Republik. So schlägt sich das Fahrzeug auf Langstrecke.
15.09.2022, 18:31
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Golitschek

Der erste Moment wirkt wie eine kleine Ewigkeit. Gespannt blickt Andreas Frixen auf den Monitor im Zug. Dieses Mal zeigt er nicht den nächsten Halt an: Stattdessen lässt sich hier die zurückgelegte Strecke ablesen. Frixen ist Produktdirektor für grüne Schienenlösungen beim Zugbauer Alstom, der am Donnerstag den weltweit ersten als Flotte produzierten Wasserstoffzug einmal quer durch Deutschland, von Bremervörde nach Burghausen an der deutsch-österreichischen Grenze, schickt.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren