Soltau Weiterer Ausbau der Heidebahn

Soltau. Auf der Heidebahn rollen bald zwischen Soltau und Walsrode die Bagger an. Für 70 Millionen Euro wird der letzte Abschnitt der Regionalstrecke durch die Lüneburger Heide modernisiert.
16.05.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Auf der Heidebahn rollen bald zwischen Soltau und Walsrode die Bagger an. Für 70 Millionen Euro wird der letzte Abschnitt der Regionalstrecke durch die Lüneburger Heide modernisiert. Das teilte die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) am Freitag mit. Das Tempo wird von 80 auf 120 erhöht, und Walsrode erhält einen neuen Bahnsteig mit einem barrierefreien Zugang.

Bis zum Dezember 2016 soll damit der Ausbau der gesamten rund 100 Kilometer langen Heidebahn von Buchholz nach Hannover abgeschlossen sein. Alle 15 Bahnhöfe entlang der Strecke sollen bis dahin modernisiert sein. Die Fahrzeit von Walsrode nach Soltau sinkt dann von 31 auf 20 Minuten, und auch Hannover rückt näher an Soltau heran. Die Reisezeit reduziert sich von 79 auf 67 Minuten.

Nachdem die ersten Ausbaumaßnahmen auf der Strecke bereits zu einem spürbaren Anstieg der Fahrgastzahlen führten, rechnen die Deutsche Bahn und die LNVG durch den weiteren Ausbau mit einem weiteren Pendlerplus. Zwischen Soltau und Mellendorf nördlich von Hannover sind derzeit täglich zwischen 1000 und 2700 Menschen mit dem Zug unterwegs.

Die Osthannoversche Eisenbahnen AG hatte im Dezember 2011 für acht Jahre den Betrieb übernommen.

Zu diesem Zweck gründete sie eine Tochtergesellschaft, die Heidekreuzbahn, die wenig später in erixx umbenannt wurde. Der DB-Konkurrent fährt mit neuen Triebwagen auf der Heidebahn.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+