Abbas-Eklat Ein schwerer Fehler von Bundeskanzler Olaf Scholz

Olaf Scholz schwieg – und machte damit einen großen Fehler, als Palästinenserpräsident Abbas den Holocaust relativierte. Einen größeren Gefallen hätte Scholz Israels Feinden kaum tun können, meint Anja Maier.
17.08.2022, 15:55
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein schwerer Fehler von Bundeskanzler Olaf Scholz
Von Anja Maier

Im Oktober 2021 hat Angela Merkel Israel besucht. Es war eine ihrer allerletzten Reisen, bevor die SPD die Regierungsgeschäfte übernehmen sollte. „Deutschland ist nicht neutral, wenn es um die Fragen der Sicherheit Israels geht“, hat Merkel an diesem Oktobertag gesagt. Kaum ein Jahr später schweigt der neue Kanzler Olaf Scholz, als Palästinenserpräsident Mahmud Abbas den Holocaust verharmlost. Israel habe "fünfzig Massaker", "fünfzig Holocausts" in fünfzig palästinensischen Dörfern und Städten verübt, hatte Abbas in einer Pressekonferenz am Dienstag gesagt. Scholz schwieg dazu.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren