Biden und Putin treffen sich in Genf

Irritierend

In Genf treffen sich Joe Biden und Wladimir Putin zu ihrem ersten Gipfel. Das Gespräch unterstreicht, wie schwierig das Verhältnis zwischen den USA und Russland gegenwärtig ist, meint Thomas Spang.
16.06.2021, 20:17
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Irritierend
Von Thomas Spang
Irritierend

Angespanntes Verhältnis: Wladimir Putin (l.) und Joe Biden (r.) trafen sich zum Gipfel in Genf.

SAUL LOEB/DPA

Die Latte lag niedrig für den ersten Gipfel von Joe Biden und Wladimir Putin in Genf. Da darf es für sich genommen als Erfolg verbucht werden, dass beide Seiten direkt miteinander sprachen, einander als professionell anerkannten und auch wieder Botschafter austauschen wollen. Immerhin.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren