Piraten Bundeswehr-Fregatte verhindert Piratenüberfall

Berlin/Djibouti. Eine deutsche Fregatte hat vor der ostafrikanischen Küste einen Piratenüberfall auf ein Schiff verhindert.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Berlin/Djibouti. Eine deutsche Fregatte hat vor der ostafrikanischen Küste einen Piratenüberfall auf ein Schiff verhindert.

Die unter liberianischer Flagge fahrende «Star II» war am Sonntag im Golf von Aden von einem Piratenboot verfolgt und beschossen worden und hatte einen Notruf abgesetzt, wie die Bundeswehr im Internet berichtete. Die im Rahmen der Überwachungsoperation «Atalanta» eingesetzte Fregatte «Köln» schickte einen Bordhubschrauber zu Hilfe, der die Piraten mit Warnschüssen stoppte.

Bei einer Durchsuchung ihres Bootes wurden laut Bundeswehr keine ausreichenden Beweismittel gefunden und die Insassen deshalb nicht in Gewahrsam genommen. Zuvor hatten die Soldaten allerdings beobachtet, dass sie Gegenstände ins Wasser warfen. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+