Regierung Clinton dementiert Gerüchte über Vizepräsidentschaft

Washington. US-Außenministerin Hillary Clinton hat Spekulationen zurückgewiesen, dass sie vor der Präsidentenwahl 2012 ihren Posten mit Vizepräsident Joe Biden tauschen wolle. Beide seien sie mit ihren derzeitigen Jobs absolut zufrieden, machte Clinton am Mittwoch (Ortszeit) klar.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Washington. US-Außenministerin Hillary Clinton hat Spekulationen zurückgewiesen, dass sie vor der Präsidentenwahl 2012 ihren Posten mit Vizepräsident Joe Biden tauschen wolle. Beide seien sie mit ihren derzeitigen Jobs absolut zufrieden, machte Clinton am Mittwoch (Ortszeit) klar.

Auch das Weiße Haus dementierte: Ein enger Berater nannte die Spekulationen laut «Washington Post» schlicht «verrückt».

Hintergrund sind Gerüchte, dass Präsident Barack Obama einen solchen Wechsel in Erwägung ziehen könnte, um seine Chancen für eine Wiederwahl zu verbessern. Umfragen haben nämlich ergeben, dass Clinton bei den Wählern populärer ist als Biden. Äußerungen des langjährigen «Washington Post»-Mitarbeiters Bob Woodward vom Dienstag, dass sich das Weiße Haus eine solche Tauschoption offen halte, hatten die Spekulationen zusätzlich angeheizt.

«Ich habe absolut kein Interesse und keinen Grund, etwas anderes zu tun als die Geschichten zurückzuweisen und zur Tagesordnung überzugehen», sagte Clinton. Sie betonte, dass es Wichtigeres zu tun gebe als sich in solchen Spekulationen zu ergehen. «Und ich denke, wir beide (sie und Biden) sind sehr glücklich mit dem, was wir tun». Ähnlich äußerte sich auch Obama-Berater David Axelrod.

Clinton and Obama hatten sich 2008 ein erbittertes Rennen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur geliefert. Nachdem Obama Spitzenbewerber geworden war, legten sie ihre Differenzen bei, und Clinton erklärte sich nach der Wahl bereit, Außenministerin zu werden. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+