Bombenanschlag Drei Tote nach Explosion in pakistanischer Stadt Lahore

Ein Bombenanschlag in der Zehn-Millionen-Stadt Lahore ist äußerst selten. Auch wenn die Zahl der Angriffe der pakistanischen Taliban im Land zuletzt gestiegen war.
20.01.2022, 14:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Islamabad (dpa) - Bei einer Explosion auf einem belebten Markt in der pakistanischen Stadt Lahore sind mindestens drei Menschen getötet und 26 weitere verletzt worden. Das sagte der lokale Beamte Mohamed Usman Younis am Donnerstag.

Ersten Erkenntnissen zufolge sei die Bombe auf einem Motorrad montiert gewesen, das vor einem der Geschäfte geparkt war, sagte der lokale Polizeibeamte Abid Khan. Mindestens vier Verletzte befänden sich im kritischen Zustand, sagte der Arzt Iftikhar Ahmed vom größten Krankenhaus Lahores.

Ein derartiger Bombenanschlag in der Zehn-Millionen-Stadt im Osten des Landes ist äußerst selten. Bisher bekannte sich niemand dazu. Zuletzt war die Zahl der Angriffe der pakistanischen Taliban im Land gestiegen. Die Regierung in Islamabad hatte deswegen am Mittwoch die Sicherheitsstufe in den größten Städten des Landes erhöht. Die Militanten streben die Errichtung eines islamistischen Regimes wie in Afghanistan an.

© dpa-infocom, dpa:220120-99-785079/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+