ETA Erneut mutmaßliche ETA-Terroristen festgenommen

Bilbao. Einen Tag nach der Festnahme von zwei steckbrieflich gesuchten ETA-Terroristen in Frankreich hat die Polizei in Spanien zwei weitere mutmaßliche Mitglieder der baskischen Untergrundorganisation gefasst.
12.04.2011, 10:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Bilbao. Einen Tag nach der Festnahme von zwei steckbrieflich gesuchten ETA-Terroristen in Frankreich hat die Polizei in Spanien zwei weitere mutmaßliche Mitglieder der baskischen Untergrundorganisation gefasst.

Wie aus Polizeikreisen verlautete, nahmen die Beamten in der Nacht zum Dienstag in der nordspanischen Ortschaft Legorreta bei San Sebastián ein Brüderpaar fest. Die beiden Männer stehen nach Angaben der Vermittler im Verdacht, dem logistischen Apparat der ETA anzugehören und Sprengstoff, Waffen sowie Munition an Terrorzellen verteilt zu haben. In Frankreich waren am Sonntag zwei mutmaßliche ETA-Terroristen gefasst worden, die bei einem Feuergefecht mit der Polizei einen Gendarmen verletzt hatten.

Die ETA hatte im Januar eine "dauerhafte Waffenruhe" erklärt. Seither wurden in Spanien und Frankreich fast 40 mutmaßliche Mitglieder der Separatistenorganisation verhaftet. Die Serie von Festnahmen nährt in Spanien den Verdacht, dass die ETA ihre "Waffenruhe" dazu nutzt, ihre Terrorzellen neu zu organisieren.

Die ETA kämpft für einen unabhängigen Staat im Baskenland. Sie wird von der Europäischen Union und den USA als Terror-Organisation eingestuft. Seit 1968 wurden bei ETA-Anschlägen mehr als 800 Menschen getötet. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+