Persischer Golf Iran setzt ausländischen Öltanker wegen Gasölschmuggels fest

Immer wieder hat der Iran in den vergangenen Jahren ausländische Tanker im Persischen Golf festgesetzt. Jetzt wird wieder ein Schiff an der Fahrt gehindert.
20.11.2021, 09:16
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Teheran (dpa) - Die iranische Marine hat am Samstag im Persischen Golf einen ausländischen Öltanker wegen Gasölschmuggels festgesetzt. Der Tanker habe über 150.000 Liter Gasöl illegal transportiert, sagte ein Marinesprecher laut Nachrichtenagentur Isna.

Das Schiff wurde in die Hafenstadt Parsian gebracht. Die zehn ausländischen Besatzungsmitglieder seien vorläufig festgenommen worden, sagte der Sprecher. Weitere Angaben zu dem Vorfall sollen später bekanntgegeben werden.

© dpa-infocom, dpa:211120-99-72030/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+