Iran Irans Justiz will Fall der Deutschen untersuchen

Teheran. Die iranische Justiz wird den Fall der beiden im Iran festgehaltenen Bundesbürger untersuchen. Das sagte der iranische Außenminister Manuchehr Mottaki nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Fars am Samstag.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Teheran. Die iranische Justiz wird den Fall der beiden im Iran festgehaltenen Bundesbürger untersuchen. Das sagte der iranische Außenminister Manuchehr Mottaki nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Fars am Samstag.

«Die beiden Deutschen haben unprofessionell gehandelt and ihr Fall muss demnach innerhalb des rechtlichen Rahmens von der Justiz überprüft werden», sagte er demnach bei einem Treffen am Freitag in Brüssel mit seinem deutschen Amtskollegen Guido Westerwelle.

Laut Fars bezog sich Mottaki auf eine angebliche Bitte des Bundesaußenministers, den Fall der beiden im Nordenwesten des Irans inhaftierten Deutschen mit «Wohlwollen und islamischer Güte» zu behandeln. Beobachter sind der Ansicht, dass Mottaki damit einer diplomatischen Einmischung in den Fall vorerst eine Absage erteilt hat. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+