Jens Spahn im Interview „Von Kaffeekränzchen haben die Bürger nichts“

Unionsvizefraktionschef Jens Spahn fordert Einsparanreize beim Energieverbrauch: Wer nichts ändert, soll deutlich mehr zahlen. Spahn übte Kritik an der von Kanzler Olaf Scholz initiierten konzertierte Aktion.
07.07.2022, 18:49
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
„Von Kaffeekränzchen haben die Bürger nichts“
Von Anja Maier

Herr Spahn, Sie waren während der Griechenlandkrise Finanzstaatssekretär, während der Corona-Pandemie Gesundheitsminister. Mittlerweile haben wir eine handfeste Energieversorgungskrise, und Sie sind als Vizefraktionschef der Union für Wirtschaft und Energie zuständig. Beschleicht Sie manchmal das Gefühl: Wo ich bin, da ist Krise?

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren