Kommentar über Nord Stream 2

Paradox

Im Streit um das umstrittene Projekt Nord Stream 2 lenkt US-Präsident Joe Biden ein. Er gibt nach, weil ihm der Schulterschluss mit den traditionellen Verbündeten in Europa wichtiger ist, meint Thomas Spang.
21.07.2021, 18:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Paradox
Von Thomas Spang
Paradox

Rohre für das letzte Teilstück der Gaspipeline Nord Stream 2 werden auf dem Gelände des Hafens Mukran auf ein Schiff verladen.

Stefan Sauer/DPA

Joe Biden beschreitet bei dem sich abzeichnenden Kompromiss um Nord Stream 2 einen schmalen Grat. Der US-Präsident weiß, wie bedenklich sein Nachgeben aus Sicht der Ukraine und Polens ist. Aber er ist Realist genug, um zu verstehen, dass sich eine zu 95 Prozent fertiggestellte Gasleitung privater Investoren nicht so einfach stoppen lässt. Die Alternative wäre der massive Streit mit Deutschland, das er für seine Außenpolitik braucht. Biden hat den Schulterschluss mit den traditionellen Verbündeten in Europa zu einer Priorität gemacht. Aus US-Sicht könnte sich das Abschiedsgeschenk an Angela Merkel als kluger Schachzug erweisen. Deutschland muss den Worten im Umgang mit Russland Taten folgen lassen. Die Selbstverpflichtung Berlins, sich Sanktionen nicht in den Weg zu stellen, falls Russland Nord Stream 2 missbraucht, um seine Nachbarländer unter Druck zu setzen, gibt Biden einen starken Hebel in die Hand. Es ist paradox: Bidens Nachgeben ist der Preis für eine Front des Westens in der Auseinandersetzung mit Wladimir Putin.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren