Kosovo Kosovo wählt im Februar neues Parlament

Pristina. Das Kosovo wählt nach dem Rücktritt von Präsident Fatmir Sejdiu am 13. Februar vorzeitig ein neues Parlament. Das teilte das amtierende Staatsoberhaupt Jakup Krasniqi am Freitag in Pristina mit.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Pristina. Das Kosovo wählt nach dem Rücktritt von Präsident Fatmir Sejdiu am 13. Februar vorzeitig ein neues Parlament. Das teilte das amtierende Staatsoberhaupt Jakup Krasniqi am Freitag in Pristina mit.

Sejdiu war Ende September zurückgetreten, nachdem ihn das Verfassungsgericht wegen Ämterhäufung gerügt hatte. Wegen der Wahl dürfte sich der Start der von der EU unterstützten direkten Gespräche zwischen Serbien und dem Kosovo weiter verzögern.

Im Kosovo wählt das Parlament den Staatspräsidenten. Die Neuwahl ist erforderlich, weil bei den aktuellen Mehrheitsverhältnissen im Parlament kein Kandidat Aussicht auf die nötige Zweidrittel-Mehrheit hat. Zeitungen in Pristina hatten zunächst berichtet, die Parlamentswahl werde am 30. Januar abgehalten. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+