Russland Medwedew übergibt Polen Teil der Katyn-Akten

Moskau . 70 Jahre nach dem Massaker an tausenden Polen im westrussischen Ort Katyn hat Kremlchef Dmitri Medwedew Polen nun 67 Aktenbände zu dem Fall überreicht. Es handele sich um Dokumente des «Straffalls Nr. 159», der die Erschießung polnischer Offiziere in Katyn betrifft.
09.05.2010, 10:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Moskau . 70 Jahre nach dem Massaker an tausenden Polen im westrussischen Ort Katyn hat Kremlchef Dmitri Medwedew Polen nun 67 Aktenbände zu dem Fall überreicht. Es handele sich um Dokumente des «Straffalls Nr. 159», der die Erschießung polnischer Offiziere in Katyn betrifft.

Das sagte Medwedew nach Kremlangaben am Samstag in Moskau. Er übergab die Unterlagen dem polnischen Interims-Staatschef Bronislaw Komorowski, der seit dem Tod von Präsident Lech Kaczynski die Amtsgeschäfte führt. Kaczynski war am 10. April bei einem Flugzeugabsturz in der Nähe von Katyn ums Leben gekommen, als er auf dem Weg zur Teilnahme an einer Gedenkveranstaltung war.

Bei dem Treffen mit Komorowski im Kreml versicherte Medwedew, dass die gemeinsame Arbeit an dem Katyn-Fall fortgesetzt werde. Der russische Präsident kündigte die Freigabe weiterer Unterlagen an, nachdem er bereits einzelne Geheimdokumente im Internet hatte veröffentlichen lassen. Komorowski war zu den Feiern zum 65. Jahrestags des Sieges über Hitlerdeutschland nach Moskau gekommen, die mit einer Militärparade am Sonntag ihren Höhepunkt erreichten. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+