Ex-Fraktionschef kandidert für CDU-Vorsitz Merz: Kein Rechtsruck mit mir in der Union

Zum dritten Mal nimmt der Wirtschaftsexperte Friedrich Merz Anlauf auf den CDU-Vorsitz. Nach seiner Nominierung stellt er in Berlin einen Teil seiner Mannschaft vor.
16.11.2021, 19:08
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Merz: Kein Rechtsruck mit mir in der Union
Von Anja Maier

„Klarer Kurs. Für unsere Volkspartei.“ steht an der Wand hinter Friedrich Merz. Der CDU-Abgeordnete hat am Dienstag in ein Berliner Hotel zur Pressekonferenz eingeladen, um seine Kandidatur für den Bundesvorsitz zu erläutern. Nach der Niederlage der Union bei der Bundestagswahl Ende September müsse sich die CDU „in der Opposition neu aufstellen“, sagte Merz. Die Partei müsse Antworten auf anstehende Fragen wie Klimawandel, Wettbewerbsfähigkeit und soziale Gerechtigkeit geben. „Dafür braucht es eine Mannschaft, dafür braucht es ein Team.“

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren