Nato-Erweiterung Zum Wohle des großen Ganzen

In der schwersten Sicherheitskrise Europas seit Ende des Zweiten Weltkriegs durfte man zu Recht erwarten, dass sich die Nato-Partner in der Beitrittsfrage einigen würden, meint Katrin Pribyl.
29.06.2022, 21:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zum Wohle des großen Ganzen
Von Katrin Pribyl

Am Ende besannen sich die Nato-Partner doch noch auf das große Ganze. Auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sah ein, welch fatales Signal das Bündnis aussenden würde, wenn Ankara auf sein Veto gegen die Aufnahme Schwedens und Finnlands gepocht hätte. Geschenkt, dass sich Erdogan in der Türkei als Held feiern lassen kann. Die Zusagen Schwedens und Finnlands werden in der Realität kaum Auswirkungen haben. Auslieferungen von kurdischen Terrorverdächtigen würden auch davon abhängen, ob die Türkei rechtsstaatliche Verfahren sicherstellen kann. Das darf im Moment bezweifelt werden.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren