Energie Obama baut Solarzellen aufs Weiße Haus

Washington. Das Weiße Haus in Washington wird grün: Präsident Barack Obama baut Solarzellen aufs Dach. Mit seinem neuen Projekt «zeigt Obama starkes Engagement für die Solarenergie und die Arbeitsplätze, die dadurch entstehen», lobte Energieminister Steven Chu am Dienstag (Ortszeit) seinen Chef. Wie das Ministerium mitteilt, soll das Vorhaben 2011 umgesetzt werden. Geplant sei, dass durch die Sonnenwärme sowohl Strom gewonnen als auch Wasser erhitzt wird.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Washington. Das Weiße Haus in Washington wird grün: Präsident Barack Obama baut Solarzellen aufs Dach. Mit seinem neuen Projekt «zeigt Obama starkes Engagement für die Solarenergie und die Arbeitsplätze, die dadurch entstehen», lobte Energieminister Steven Chu am Dienstag (Ortszeit) seinen Chef. Wie das Ministerium mitteilt, soll das Vorhaben 2011 umgesetzt werden. Geplant sei, dass durch die Sonnenwärme sowohl Strom gewonnen als auch Wasser erhitzt wird.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass Solarzellen in Washington aufs präsidiale Dach kommen. Schon der demokratische Präsident Jimmy Carter ließ 1979 eine Anlage installieren. Doch sein republikanischer Nachfolger Ronald Reagan sorgte dafür, dass diese 1986 wieder abmontiert wurde.

Obama hatte sich bereits im Wahlkampf für saubere Energie und den Kampf gegen den Klimawandel eingesetzt. Während die Republikaner weiter auf Öl setzen und auch mehr vor den US-Küsten bohren wollen, will Obama den Anteil an erneuerbaren Energien bis 2012 verdoppeln. Auch beim Kampf gegen die Treibhausgase stößt Obama auf heftigen Widerstand. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+