Pelosi-Besuch in Taiwan Unnötige Krise

Schwach in der Substanz, stark in der Symbolik und eine unnötige Provokation zur falschen Zeit - das ist die Bilanz des Besuchs Nancy Pelosis auf Taiwan, meint Thomas Spang.
03.08.2022, 19:02
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Unnötige Krise
Von Thomas Spang

Nancy Pelosi ging es darum, klar zu signalisieren, dass die USA an der Seite von Demokratie und Menschenrechten stehen. Sie bleibt ihrem seit Jahrzehnten verfolgten Kurs treu, dies nicht gegenüber schwachen Staaten zu behaupten, sondern gegenüber der Supermacht China. Zweifelsohne hat Pelosi in der Sache recht. Das zeigt der Umgang der Volksrepublik mit ihren Kritikern, mit den Minderheiten der Uiguren und Tibeter sowie mit Hongkong.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren