Proteste gegen Coronapolitik Die Tragödie in China hat sich angebahnt

Die Proteste gegen Chinas Corona-Politik waren abzusehen. Staatschef Xi Jinping steht vor einer schweren Entscheidung. Entweder er lockert die Lockdowns oder macht die Kritiker mundtot, meint Fabian Kretschmer.
28.11.2022, 19:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fabian Kretschmer

Die unzähligen Proteste während der vergangenen Tage sind nicht nur die größten, sondern auch die mutigsten, welche die Volksrepublik China seit Jahrzehnten gesehen hat. Sie zeigen, wie viel Frustration sich aufgestaut hat. Der Unmut kommt nicht von ungefähr, sondern hat sich in Folge von unzähligen Tragödien angebahnt, die durch harte Lockdowns provoziert wurden. Manche Chinesen, die durch die Ausgangssperren ihre wirtschaftliche Lebensgrundlage verloren haben, stehen mit dem Rücken zur Wand: Sie haben nichts mehr zu verlieren.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren