Bundeswehr Schwerverletzte Soldaten in stabilem Zustand

Koblenz. Der Gesundheitszustand der vier in Afghanistan schwer verwundeten Soldaten ist nach Bundeswehr-Angaben stabil.
05.04.2010, 12:20
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Koblenz. Der Gesundheitszustand der vier in Afghanistan schwer verwundeten Soldaten ist nach Bundeswehr-Angaben stabil.

Zwei Soldaten seien inzwischen auf eine normale Station verlegt worden, die beiden anderen würden nach wie vor auf der Intensivstation behandelt, sagte Major Matthias Frank, Sprecher des Bundeswehr- Sanitätskommandos II, am Montag auf Anfrage.

Die Männer waren am Samstag nach ihrer Rückkehr nach Deutschland in das Bundeswehrzentralkrankenhaus in Koblenz gebracht worden. Sie hatten Schuss- und Splitterverletzungen erlitten. Zur Schwere der Verletzungen machte Frank keine Angaben.

Das Flugzeug mit den Schwerverletzten war am Samstagabend auf dem militärischen Teil des Flughafens Köln/Bonn gelandet. Am Karfreitag waren drei Soldaten bei stundenlangen Gefechten zwischen der Bundeswehr und den radikal-islamischen Taliban nahe Kundus getötet worden. Acht weitere deutsche Soldaten wurden verletzt. Wann die Trauerfeier sein wird, stand am Montagmittag nach Angaben des Verteidigungsministeriums noch nicht fest. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+