Verfassung Serben wollen Trennung von Bosnien

Belgrad. Die Serben in Bosnien-Herzegowina wollen die Trennung der zerstrittenen Völker in diesem kleinen Balkanland.
13.09.2010, 08:40
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Belgrad. Die Serben in Bosnien-Herzegowina wollen die Trennung der zerstrittenen Völker in diesem kleinen Balkanland.

«Unsere Position ist klar: Für Bosnien wäre es das Beste, wenn wir friedlich auseinandergingen», sagte der Regierungschef der serbischen Landeshälfte, Milorad Dodik, der Belgrader Zeitung «Politika» (Montag). «Eines Tages» werde es eine Volksabstimmung über die Abspaltung der Serben von Bosnien geben.

Nach dem Bürgerkrieg (1992-1995) ist es trotz ausländischer Milliardenhilfen und zahlloser Experten nicht gelungen, Bosnien zu einem funktionierenden Staat zu machen. Die Muslime stellen die Hälfte der 3,8 Millionen Einwohner, die Serben kommen auf ein Drittel, die Kroaten auf zehn Prozent der Bevölkerung. Neben den Serben bilden die Muslime und Kroaten die zweite Landeshälfte. Beide Teile blockieren sich seit Jahren nach Kräften gegenseitig.

Neben den beiden fast unbeschränkt selbstständigen «Entitäten» gibt es noch 10 ebenfalls autonome Kantone und die Stadt Brcko, die von allen gemeinsam verwaltet wird. Der größte Teil des Staatsbudgets wird von der komplizierten Verwaltung aufgezehrt. Das Ausland versucht weiter, über seinen Internationalen Vertreter Reformen durchzusetzen, die Bosnien aus der Sackgasse führen. Am 3. Oktober werden in beiden Landesteilen die Parlamente und die Staatspräsidien gewählt. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+