Symbol auf Fahrzeugen und Kleidung Welche Bedeutung der Buchstabe Z im Ukraine-Krieg hat

Russische Panzer und andere militärische Fahrzeuge sind oft mit einem weißen Z markiert. Mittlerweile ist das Zeichen auch an Autos und Kleidung von Putin-Anhängern zu sehen. Welche Bedeutung hat der Buchstabe?
09.03.2022, 10:20
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Welche Bedeutung der Buchstabe Z im Ukraine-Krieg hat
Von Patrick Reichelt

Zuerst war es auf russischen Militärfahrzeugen zu sehen, mittlerweile tragen immer mehr Russen das Zeichen auf ihrer Kleidung oder bekleben ihre Autos damit. Zuletzt trug auch ein russischer Turner das Zeichen bei einem internationalen Turnier: Mit dem Buchstaben "Z" signalisieren vor allem Russen derzeit ihre Unterstützung für den Angriff auf die Ukraine. Doch wofür steht das "Z", welches es im russischen Alphabet so gar nicht gibt?

Mehrere Erklärungen zur Herkunft

Auf russischen Panzern und anderen Militärfahrzeugen wurde das Zeichen zuerst entdeckt. Militärexperten gehen daher davon aus, dass mit dem "Z" oder anderen Buchstaben russische von ukrainischen Fahrzeugen unterschieden werden sollen. "Das ist in der Region wichtig, weil die Ukraine oft dieselben Fahrzeuge hat wie Russland – nämlich sowjetische", sagte der Militärexperte Thomas Wiegold gegenüber dem WDR. Außerdem gäbe es die Erklärung, dass unterschiedliche Buchstaben den Regionen zugeordnet sind, aus denen die Fahrzeuge kommen, oder wohin sie fahren.

Das Z könnte in diesem Zusammenhang für "Zapdad" stehen, was auf Deutsch "Westen" bedeutet. Auch das Symbol V ist auf Panzern gesehen worden und könnte folglich für "Vostok" stehen, russisch für "Osten". Ukrainischen Medien zufolge gibt es noch weitere Symbole, wie etwas das "X", das die Einheiten aus Tschetschenien markiert. Laut "Spiegel" sind aber bereits Bilder aufgetaucht, die tschetschenische Einheiten mit Z– und V-Buchstaben zeigen. Die genaue militärische Bedeutung bleibt somit unklar.

Symbol wird für Propagandazwecke genutzt

Die russischen Behörden äußerten sich erst Anfang März auf Instagram zu den Symbolen und nutzen diese nun offenbar für ihre Kriegspropaganda. Der Buchstabe Z soll laut russischem Verteidigungsministerium für "Za pobedu" stehen, auf Deutsch "Für den Sieg", das V für "Sila v pravde", was so viel bedeutet wie "Die Kraft/Stärke liegt in der Wahrheit". In jüngster Zeit tauchte das "Z" auch verstärkt in der russischen Öffentlichkeit auf, etwa bei Autokorsos, auf großen Werbetafeln oder an Gebäuden. In sozialen Netzwerken fügen Prominente und Politiker ein groß geschriebenes „Z“ in ihren Namen ein. In russischen Propagandavideos zeigen sich junge Leute mit dem Buchstaben auf ihren T-Shirts als Unterstützer von Wladimir Putin und der von ihm angeordneten „Spezialoperation“ gegen die „Neonazis“ im Nachbarland.

Auch in der Ukraine wurde der Buchstabe Z bereits auf Werbeschildern gesehen und dort als "Neues Hakenkreuz" bezeichnet. Ukrainische Streitkräfte nutzen den Buchstaben längst für eigene Zwecke und pinseln auf unschädliche gemachte russische Panzer rund um das „Z“ in derber Sprache: „Putinu pizdez“ (englisch transkribiert) - auf Deutsch etwa: „Putin, Du bist im Arsch“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+