Impfpflicht in den USA Das Urteil ist Ein Rückschlag für die Regierung Joe Biden

Das oberste Gericht in den USA stoppt die geplante "Impfpflicht light". Das Urteil ist ein schwerer Rückschlag für die Regierung. Die Covid-19-Tragödie in den USA wird sich fortsetzen, meint Thomas Spang.
14.01.2022, 20:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Das Urteil ist Ein Rückschlag für die Regierung Joe Biden
Von Thomas Spang

Joe Biden tut so, als habe das oberste Gericht der USA ein geteiltes Urteil zur Impfpflicht gesprochen. Gewiss darf sich das Weiße Haus darüber freuen, dass die Regierung von den zehn Millionen Mitarbeitern im Gesundheitswesen verlangen darf, geimpft zur Arbeit zu erscheinen. Das Glas ist damit aber nicht halb voll, es ist so gut wie leer. Denn der Supreme Court blockierte im zweiten Teil seiner Entscheidung die "Impfpflicht leicht" für die rund 100 Millionen Beschäftigten größerer Unternehmen. Die müssen nun zunächst nicht dafür sorgen, dass ihre Mitarbeiter entweder vollständig geimpft sind oder regelmäßig getestet werden.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren