Kommentar zu Bidens Infrastrukturpaket

Husarenstreich

Danach sah es lange Zeit nicht aus: Joe Biden hat den Durchbruch beim Infrastrukturpaket geschafft. Sollte er das Paket auch ins Ziel bringen, wäre das ein politischer Husarenstreich, meint Thomas Thomas.
29.07.2021, 20:01
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Husarenstreich
Von Thomas Spang
Husarenstreich

Momentan gibt es kaum eine Rede von Joe Biden, in der er nicht für sein massives Infrastrukturpaket wirbt.

MATT ROURKE/DPA

Noch ist es zu früh für US-Präsident Joe Biden, die Siegerpose einzunehmen. Aber er hat nach dem Durchbruch bei dem 1,2 Billionen US-Dollar schweren Infrastrukturpaket im Senat allen Grund dazu, optimistisch zu sein. Der zwischen Republikanern und Demokraten erzielte Kompromiss ist auch belastbar, weil er von den Wirtschaftsverbänden unterstützt wird und die sogenannten Progressiven unter den Demokraten stillhalten. Die Parteilinke hat den mit 3,5 Billionen Dollar veranschlagten Nachtragshaushalt als Druckmittel, um dafür zu sorgen, dass nicht nur in Verkehr Informationstechnik investiert wird, sondern auch in Bildung und Klimaschutz.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Nam quam nunc, blandit vel, luctus pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas nec odio et ante tincidunt tempus. Donec vitae sapien ut libero venenatis faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit amet orci eget eros faucibus tincidunt. Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet nibh. Donec sodales sagittis magna. Sed consequat, leo eget bibendum sodales, augue velit cursus nunc.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren