US-Bundesstaat Wyoming Trump-Kritikerin Liz Cheney verliert Vorwahl

Die Republikaner von Wyoming haben Liz Cheney (56) für ihre Kritik an Donald Trump abgestraft. Sie verliert ihren Kongresssitz, gewinnt aber weiter an nationaler Statur.
17.08.2022, 20:54
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Trump-Kritikerin Liz Cheney verliert Vorwahl
Von Thomas Spang

Zwei Jahre ist es her, als die Tochter des ehemaligen Vizepräsidenten Dick Cheney die Vorwahlen ihrer Partei um den einzigen Sitz im US-Kongress des erzkonservativen Cowboy-Staats mit 73 Prozent der Stimmen gewann. Am Dienstag unterlag sie ihrer Rivalin Harriet Hageman mit 29 zu 66 Prozent. Donald Trumps Rache an seiner härtesten Widersacherin bei den Republikanern schien geglückt.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren