Ukraine-Krieg US-Regierung bleibt vage

Die US-Regierung warnt den Kreml öffentlich und durch private Kanäle vor dem Einsatz von Atomwaffen in der Ukraine - und lässt absichtlich offen, wie man auf eine solche Eskalation reagieren wird.
23.09.2022, 20:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
US-Regierung bleibt vage
Von Thomas Spang

Die Taktik erinnert an die Warnungen Washingtons vor dem russischen Überfall auf die Ukraine am 24. Februar. Über Wochen hatten die USA Erkenntnisse der Geheimdienste veröffentlicht, die keinen Zweifel daran ließen, was Kremlchef Wladimir Putin mit dem Aufmarsch an den Grenzen des Nachbarlandes beabsichtigt hatte. Verhindern konnten die Amerikaner die Invasion nicht. Aber sie dämpften damit den Überraschungseffekt und halfen den Verteidigern der Ukraine. Der russische Blitzkrieg scheiterte.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren