Deutschland Westerwelle lobt Freundschaft mit Polen

Warschau. Außenminister Westerwelle (FDP) hat zum Auftakt eines Besuchs in Polen die Beziehungen zu Warschau gelobt. Aus der früheren Interessengemeinschaft mit dem östlichen Nachbarn sei eine erstrangige Freundschaft» geworden, sagte Westerwelle vor dem Deutsch-Polnischen Forum in Warschau.
24.06.2010, 15:10
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Warschau. Außenminister Westerwelle (FDP) hat zum Auftakt eines Besuchs in Polen die Beziehungen zu Warschau gelobt. Aus der früheren Interessengemeinschaft mit dem östlichen Nachbarn sei eine erstrangige Freundschaft» geworden, sagte Westerwelle vor dem Deutsch-Polnischen Forum in Warschau.

«Sie ist ebenso wichtig, wie die über Jahrzehnte gewachsene Freundschaft Deutschlands mit Frankreich.» Westerwelle sprach sich auch für eine weitere Einbindung Russlands aus. Die sogenannte Östliche Partnerschaft, mit der die Europäische Union sechs Nachbarländer an Europa heranführen will, sei nur mit Russland möglich. «Eine solche Einbindung Russlands geht nur mit Polen und niemals gegen Polen», versicherte Westerwelle.

Der Besuch in Warschau war der Auftakt einer zweitägigen Osteuropareise. Am Nachmittag reist Westerwelle nach Bulgarien weiter. Am Freitag hält sich der FDP-Vorsitzende in Rumänien und der Republik Moldau auf. Es ist das erste Mal, dass ein deutscher Außenminister Moldau besucht. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+