Zwischen Himmel und Hölle

Birgit Svensson mit neuem Buch über den Irak

In ihrem neuen Buch „Mörderische Freiheit“ schildert die Journalistin Birgit Svensson die Geschehnisse im Irak der vergangenen Jahre.
13.10.2018, 08:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Birgit Svensson mit neuem Buch über den Irak
Von Norbert Holst
Birgit Svensson mit neuem Buch über den Irak

Birgit Svensson porträtiert in ihrem Buch die Entwicklung des Iraks nach Diktatur und Terror - ein Land zwischen Himmel und Hölle.

Ahmed Saad
Birgit Svensson: Mörderische Freiheit – 15 Jahre zwischen Himmel und Hölle im Irak. Verlag Herder. 256 Seiten. ISBN: 978-3-451-38177-5. Preis: 22 Euro. Das Buch ist auch in den Kundenzentren des WESER-KURIER erhältlich.

Birgit Svensson: Mörderische Freiheit – 15 Jahre zwischen Himmel und Hölle im Irak. Verlag Herder. 256 Seiten. ISBN: 978-3-451-38177-5. Preis: 22 Euro. Das Buch ist auch in den Kundenzentren des WESER-KURIER erhältlich.

Foto: Herder

Das neue Buch von Birgit Svensson heißt „Mörderische Freiheit“ Sie ist die Nahost-Korrespondentin des WESER-KURIER. In zehn Reportagen schildert die Journalistin einen Irak, wie ihn im Westen kaum einer kennt. Sie erzählt über den missglückten Neuaufbau des Justizsystems, über Fluch und Segen des Erdöls und über den Aufbruch in der jungen Generation – das Buch porträtiert ein Land zwischen Himmel und Hölle.

Für Svensson ist der Irak ein Schlüsselland für die Entwicklung im Nahen und Mittleren Osten. Ohne das Desaster des Irak-Kriegs und ohne dessen Folgen, etwa der zwischenzeitliche Aufstieg der Terrormiliz Islamischer Staat, sähe die Region heute anders aus.

Lesen Sie auch

Die Autorin kennt Land und Menschen aus erster Hand: Sie lebt seit 15 Jahren in Bagdad und ist eine der wenigen westlichen Frauen, die vor Ort die Veränderungen miterleben. Svensson berichtet unter anderem für „Die Zeit“, „Die Welt“ und den „Deutschlandfunk“.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+