Weyhe CARSHARING IN WEYHE ANGEDACHT

Weyhe. In Weyhe könnte ein eigener Carsharing-Verein entstehen – zumindest wenn es nach dem Willen von Reinhard Röhrbein geht. Zusammen mit anderen Weyher Bürgern will der 71-Jährige zwei Mittelklassewagen anschaffen, die gemeinsam genutzt werden sollen.
24.05.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

In Weyhe könnte ein eigener Carsharing-Verein entstehen – zumindest wenn es nach dem Willen von Reinhard Röhrbein geht. Zusammen mit anderen Weyher Bürgern will der 71-Jährige zwei Mittelklassewagen anschaffen, die gemeinsam genutzt werden sollen. Trotz verhaltener Signale nach ersten Gesprächen mit dem bundesweiten Anbieter Cambio ist Röhrbein weiterhin optimistisch: „Was in Bremen möglich ist, sollte in Weyhe im Kleinen doch auch gehen.“ Bürgermeister Andreas Bovenschulte sichert die Bereitschaft zu, das Projekt zu unterstützen, sobald ein stimmiges Konzept vorliege.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+