Kommentar über den CDU-Parteitag

Die Revolte bleibt aus

Annegret Kramp-Karrenbauer wird auf dem CDU-Parteitag gefeiert, die Kritik an ihr verstummt. Doch der Burgfrieden wird nicht lange halten, glaubt Norbert Holst.
22.11.2019, 22:18
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die Revolte bleibt aus
Von Norbert Holst
Die Revolte bleibt aus

Für Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesvorsitzende der CDU und Verteidigungsministerin, ist es auf dem Parteitag in Leipzig bislang gut gelaufen.

Hendrik Schmidt /dpa

Annegret Kramp-Karrenbauer hat alles auf eine Karte gesetzt – Respekt! Ganz offen hat sie die Machtfrage in Richtung ihrer Kritiker gestellt. „Dann lasst es uns heute aussprechen. Dann lasst es uns heute auch beenden. Hier und jetzt und heute“, sagte sie sehr aufgewühlt. Der Schachzug ist aufgegangen. Zu stark waren vielen in der Partei die ewigen Nörgeleien, zu groß der Wunsch nach Zusammenhalt. Am Ende wurde Kramp-Karrenbauer begeistert gefeiert, in der anschließenden Aussprache gab es allenfalls sehr leise Kritik.

Doch wie lange hält der Burgfrieden, wie haltbar wird sich die verordnete Harmonie zeigen? Kramp-Karrenbauer hat sich mit ihrem Auftritt erst einmal einen Vorteil verschafft, sie bekommt eine Atempause. Doch bei aller Jubelei: Ihre Rede war flott, sie ging auf die Kritik ein, nahm sich viele, viele Themen vor – aber es fehlte an Tiefgang und originellen Ideen. Einen Weg, wie sich die Volkspartei CDU regenerieren soll, zeigte AKK nicht auf.

Lesen Sie auch

Die Kritiker und Heckenschützen werden in den kommenden Wochen vorsichtiger sein müssen. Doch Merz ist nun einmal nicht der Typ, der schnell aufgibt. Und im Hintergrund lauern immer noch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet und Gesundheitsminister Jens Spahn, die ebenfalls gern Angela Merkel beerben würden. Am Ende entscheiden nicht Parteitagsreden über den CDU-Spitzenkandidaten, sondern die Chancen der Person, das Kanzleramt zu verteidigen. Das heißt für AKK: Vor allem ihre Umfragewerte müssen besser werden.

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+