Kommentar zu Gaffern Die Würde wahren

Selbst schuld, wer unnötig einen Blick riskiert und die Bilder nicht mehr loswird. Obszön, wer Unfallopfer fotografiert und filmt, um die Tragödien unter herzlosen Voyeuren zu verbreiten, meint Justus Randt.
29.07.2019, 19:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die Würde wahren
Von Justus Randt

In Niedersachsen gibt es mehr, in Bremen weniger – zumindest weniger angezeigte Verletzungen des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen. So heißt das Werk produktiver Gaffer, die Aufnahmen von Toten und Verletzten anfertigen und sie schlimmstenfalls auch noch verbreiten.

Aus Schaulust oder einer anderen Leidenschaft, der sich leicht perverse Züge nachsagen ließen. Mitgefühl kann man vielleicht nicht lernen. Dass die Rechte anderer nicht verletzt werden dürfen aber schon. Und sei es, dass Strafen helfen, das zu verinnerlichen.

Lesen Sie auch

Nicht jede Verletzung des Rechtes am eigenen Bild hat etwas mit Tod, Verletzung und blutigen Unfällen zu tun. Das Problem fängt an, wo Beobachter ausnutzen, dass sie unbeobachtet sind und sich, vielleicht romantisch empfunden, ein Bild stehlen. Im Freibad zum Beispiel.

Aber Romantik war vorgestern, soziale Medien in schwer kontrollierbaren Publikationskanälen sind heute. Dass die Bundesratsinitiative zum Anti-Gaffer-Gesetz noch immer nicht ans Ziel geführt hat, ist nicht zu verstehen. So könnten zumindest Aufnahmen Toter durch Voyeure endlich als Gesetzesverstoß verfolgt werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+