Kommentar über den Iran-Konflikt Ein Déjà-vu

Die Präsentation von Israels Premier Netanjahu über einen heimlichen Atomwaffenbau Irans erinnert an den USA-Irak-Konflikt vor 15 Jahren. Auch damals widersprachen Experten, erinnert Birgit Svensson.
01.05.2018, 17:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Ein Déjà-vu
Von Birgit Svensson

Als Israels Premier Benjamin Netanjahu zu seiner dramatischen Präsentation über den heimlichen Atomwaffenbau Irans vor den Kameras internationaler Medien das Ajatollah-Regime als Lügner brandmark­te, kam dies einem Déjà-vu gleich. 15 Jah­re zuvor hat der damalige US-Außenminister Colin Powell mit ähnlicher Verve dargelegt, dass Saddam Hussein ein Lügner sei und eben doch Massenvernichtungswaffen besitze, was nach dem UN-Embargo nicht erlaubt sei und eine Intervention erfordere.

Nur Tage später erklärte Hans Blix, da­mals Chef der UN-Rüstungskontrollkommission, er habe nichts davon bei seiner letzten Inspektion in Erfahrung bringen können. Nun sagt die Internationale Atomenergiebehörde, sie habe keine „glaubwürdigen Hinweise“ auf ein iranisches Atomwaffenprogramm nach 2009.

Lesen Sie auch

Tatsache damals: Ein Krieg gegen den Irak war beschlossene Sache, die Legitimation wurde schlicht erfunden. Heute scheint es wieder so zu sein. Während US-Präsident Trump mit Nordkorea, dem einen der drei Schurkenstaaten seines Vorvorgängers Bush, in Verhandlungen tritt, geht er mit dem anderen, Iran, auf Kriegskurs. Syrien, der dritte, liegt ohnehin am Boden.

birgit.svensson@weser-kurier.de

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+