Bremen

Enge Kooperation mit Frankreich

Bremen. Für Frankreichs Botschafterin in Berlin sind die deutsch-französischen Beziehungen alternativ- und konkurrenzlos: „Die Partnerschaft hat eine geschichtliche und politische Bedeutung für Europa, die Partnerschaften mit anderen Ländern nie haben werden“, betont Anne-Marie Descôtes im Gespräch mit dem WESER-KURIER. „Der Partner Nummer eins ist Deutschland.
09.01.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Enge Kooperation mit Frankreich
Von Joerg Helge Wagner
Enge Kooperation mit Frankreich

Anne-Marie Descôtes, Frankreichs Botschafterin in Deutschland.

Bremen. Für Frankreichs Botschafterin in Berlin sind die deutsch-französischen Beziehungen alternativ- und konkurrenzlos: „Die Partnerschaft hat eine geschichtliche und politische Bedeutung für Europa, die Partnerschaften mit anderen Ländern nie haben werden“, betont Anne-Marie Descôtes im Gespräch mit dem WESER-KURIER. „Der Partner Nummer eins ist Deutschland.“

Bei ihrem Antrittsbesuch in Bremen verteidigte die Diplomatin Pläne ihres Staatspräsidenten Emmanuel Macron, die Integration in der EU deutlich zu vertiefen: „Die Länder Europas – auch Deutschland und Frankreich – werden nicht länger Vorreiter bleiben, wenn sie nicht enger zusammenarbeiten.“ Wenn sie an „konkurrierende Staaten wie die USA und China“ denke, sei dies „in strategischen Bereichen unverzichtbar“, sagte Descôtes. Dem diene auch eine Aktualisierung des Élysée-Vertrages.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+