GEDENKSTÄTTE AHLEM

Erinnerung an Zwangsarbeiter

Hannover. Die Gedenkstätte Ahlem erinnert gemeinsam mit der Stadt Hannover an diesem Sonntag an die NS-Zwangsarbeit in der Landeshauptstadt. Insgesamt seien im Verlauf des Zweiten Weltkriegs mehr als 60 000 Menschen aus ganz Europa nach Hannover verschleppt worden, teilte die Region Hannover mit.
20.03.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von EPD

Die Gedenkstätte Ahlem erinnert gemeinsam mit der Stadt Hannover an diesem Sonntag an die NS-Zwangsarbeit in der Landeshauptstadt. Insgesamt seien im Verlauf des Zweiten Weltkriegs mehr als 60 000 Menschen aus ganz Europa nach Hannover verschleppt worden, teilte die Region Hannover mit. In rund 500 dezentralen Lagern nahe Industrie- und Gewerbebetrieben seien viele der Zwangsarbeiter ums Leben gekommen. Mit einer Kranz-niederlegung und einem Vortrag solle der Opfer gedacht werden.

EPD

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+