Fördergelder für Diepholz

Nun ist es offiziell: Die Stadt Diepholz wurde in das Städtebauprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen. Heike Fliess, Landesbeauftragte für regionale Landentwicklung Leine-Weser, überreichte den Förderbescheid in Hannover an Bürgermeister Florian Marré (Mitte).
09.12.2018, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR

Nun ist es offiziell: Die Stadt Diepholz wurde in das Städtebauprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen. Heike Fliess, Landesbeauftragte für regionale Landentwicklung Leine-Weser, überreichte den Förderbescheid in Hannover an Bürgermeister Florian Marré (Mitte). Da Bund, Land und Kommune jeweils ein Drittel der Finanzierung übernehmen, waren auch der Bundestagsabgeordnete Axel Knoerig (Zweiter von links) sowie die Landtagsabgeordneten Volker Meyer (links) und Marcel Scharrelmann zugegen. Über einen Zeitraum von zehn Jahren sollen insgesamt 12,6 Millionen Euro in die heimische Städtebauförderung fließen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+