Podcast Die Hauptstadtpresse fiebert einem seltenen Merkel-Interview entgegen

In dieser Woche geht es in Anja Maiers Podcast um das erste Interview, das Altbundeskanzlerin Angela Merkel seit ihrem Ausscheiden aus dem Amt am Dienstagabend im Berliner Ensemble geben wird.
07.06.2022, 17:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von wk

In dieser Podcast-Folge geht es um einen besonderen Termin in der Hauptstadt: Altbundeskanzlerin Angela Merkel beantwortet am Dienstagabend erstmals seit ihrem Ausscheiden aus dem Amt wieder ausführlich die Fragen eines Journalisten, in diesem Fall die des "Spiegel"-Redakteurs Alexander Osang. Überschrieben ist der Abend mit dem Titel einer Rede, die Merkel am Tag der Deutschen Einheit 2021 gehalten hat: "Was also ist mein Land?"

Zu dem Termin im Berliner Ensemble, dem ehemaligen Brecht-Theater, wird die politische Hauptstadtpresse zahlreich und neugierig erscheinen, denn es wird natürlich auch um die großen Fragen der Zeit gehen: den Krieg in der Ukraine, Merkels Russland-Politik während ihrer 16-jährigen Regierungszeit, die Abhängigkeit von russischer Energie oder die schlechte Ausstattung der Bundeswehr. Die Verantwortung für die beiden letztgenannten Punkte fällt zumindest teilweise in Merkels Zeit als Bundeskanzlerin.

Übertragen wird das Gespräch ab 20 Uhr vom Nachrichtensender "phoenix".

Anja Maier gehört zu den renommiertesten Hauptstadt-Korrespondentinnen Deutschlands und berichtet für den WESER-KURIER über das, was das politische Berlin umtreibt. In ihrer "Regierungs-Erklärung" ordnet sie ein, was im Regierungsviertel passiert und erklärt, was das für Bremen und umzu bedeutet. Neue Folgen ihres Podcasts erscheinen immer montags auf allen gängigen Podcast-Plattformen und auf www.weser-kurier.de.

Lesen Sie auch

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+