Podcast Anja Maier über eine "pickepackevolle" politische Woche in Berlin

Anja Maier blickt wieder auf die politische Woche: Im Bundestag hält Olaf Scholz eine Regierungserklärung zu den Gipfeltreffen, außerdem steht die Abstimmung zur Werbung für Schwangerschaftsabbrüche an.
21.06.2022, 15:15
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von par

In der neusten Folge ihres Podcasts wirft Anja Maier einen Blick auf die wichtigsten politischen Themen dieser Woche. Schon am Mittwoch muss sich etwa Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) im Bundestag den Fragen der Abgeordneten stellen. 

Danach ist dann Bundeskanzler Olaf Scholz an der Reihe und äußert sich in einer Regierungserklärung zum bevorstehenden G7-Treffen und den Nato-Gipfel in der kommenden Woche. Das beherrschende Thema ist dabei natürlich weiterhin der Krieg in der Ukraine.

Daneben thematisiert Anja Maier auch die Aufhebung des Verbots der Werbung für den Schwangerschaftsabbruch. Die Ampelkoalition wird sich mit der Gesetzesänderung am Ende der Woche durchsetzen, ist sich Maier sicher. "Frauen und auch Männer müssen das Recht haben, sich richtig über einen Schwangerschaftsabbruch informieren zu können", sagt die WESER-KURIER-Korrespondentin.

Lesen Sie auch

Anja Maier gehört zu den renommiertesten Hauptstadt-Korrespondentinnen Deutschlands und berichtet für den WESER-KURIER über das, was das politische Berlin umtreibt. In ihrer "Regierungs-Erklärung" ordnet sie ein, was im Regierungsviertel passiert und erklärt, was das für Bremen und umzu bedeutet. Neue Folgen ihres Podcasts erscheinen immer montags auf allen gängigen Podcast-Plattformen und auf www.weser-kurier.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+