Antrag im Bundesrat Mehr Transparenz für Mieter

An diesem Freitag tritt in Berlin der Bundesrat unter seinem neuen Präsidenten Bodo Ramelow zusammen. Eine Gesetzesinitiative von Bremen und Hamburg für Miettransparenz dürfte spannend werden.
03.11.2021, 21:30
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Mehr Transparenz für Mieter
Von Anja Maier

An diesem Freitag tritt in Berlin der Bundesrat zusammen. Neuer Vorsitzender ist der Linke-Ministerpräsident Bodo Ramelow aus Thüringen. Er folgt auf Sachsen-Anhalts Regierungschef Rainer Haseloff (CDU). Das Motto von Ramelows Ratspräsidentschaft lautet „Zusammen wachsen“. Es spielt damit auf das Überwinden von Trennendem an. In einem vorab veröffentlichten Interview erklärt der Thüringer, es gehe ihm um das Zusammenwachsen von Ost und West, aber auch von Jung und Alt, Stadt und Land, Zugezogenen und hier Geborenen: „Mein Anliegen ist es, gegenseitiges Verständnis zu ermöglichen“, so Ramelow.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren