Familie

Bericht: Elterngeld sprengt den Kostenrahmen

Dortmund. Das staatliche Elterngeld sprengt erneut den Kostenrahmen. Nach Informationen der Dortmunder "Ruhr Nachrichten" (Mittwoch) hat der Haushaltsausschuss des Bundestages für 2011 einen Nachschlag von 300 Millionen Euro für das Elterngeld bewilligt.
21.12.2011, 11:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bericht: Elterngeld sprengt den Kostenrahmen

Laut einem Pressebericht ist zur Finanzierung des Elterngeldes ein Haushaltsnachschlag von 300 Millionen Euro bewilligt worden. Foto: Julian Stratenschulte/Symbol

dpa

Dortmund. Das staatliche Elterngeld sprengt erneut den Kostenrahmen. Nach Informationen der Dortmunder "Ruhr Nachrichten" (Mittwoch) hat der Haushaltsausschuss des Bundestages für 2011 einen Nachschlag von 300 Millionen Euro für das Elterngeld bewilligt.

Die überplanmäßigen Ausgaben seien die Folge allgemeiner Lohnsteigerungen, vor allem aber einer verstärkten Inanspruchnahme der Vätermonate. Das sei sehr erfreulich, zitierte die Zeitung einen Ministeriumssprecher. Für 2011 rechne man nunmehr mit einer Jahresausgabe von 4,75 Milliarden Euro für das Elterngeld. Im Bundesetat 2012 sind dafür 4,9 Milliarden Euro vorgesehen. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+