Bundestag Habeck will "breiten Rettungsschirm" für Unternehmen

Erst die Pandemie, nun die Energiekrise: Viele Firmen geraten in Existenznöte. Die Bundesregierung will ihnen helfen und einen "breiten Rettungsschirm aufspannen". Die Details sind aber noch offen.
08.09.2022, 15:23
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Hannes Koch

Manches in dieser Energiekrise ähnelt der Corona-Pandemie. Viele Firmen geraten nun wieder in Existenznöte – nicht durch verordnete Betriebsschließungen, wohl aber durch die rapide steigenden Gas- und Strompreise. Wie damals weitet jetzt die Bundesregierung ihre Unterstützungsprogramme für die Wirtschaft aus. „Wir werden einen breiten Rettungsschirm aufspannen“, erklärte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) am Donnerstag im Bundestag.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren