Karl-Josef Laumann im WESER-KURIER-Interview

CDU-Fraktionschef will Rotgrün auf die Finger hauen

Bremen. Der neue Fraktionschef der nordrhein-westfälischen CDU, Karl-Josef Laumann, sagt der zukünftigen rot-grünen Landesregierung den Kampf an. „Wir werden die neue Regierung attackieren und jagen, aber auch Alternativen anbieten.“
10.07.2010, 14:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
CDU-Fraktionschef will Rotgrün auf die Finger hauen
Von Hans-Ulrich Brandt

Bremen. Der neue Fraktionschef der nordrhein-westfälischen CDU, Karl-Josef Laumann, sagt der zukünftigen rot-grünen Landesregierung den Kampf an. „Wir werden die neue Regierung attackieren und jagen, aber auch Alternativen anbieten.“

Im Interview mit dem KURIER am SONNTAG sagte Laumann, er sehe nicht, wie die CDU mit der neuen Regierung unter Führung von Hannelore Kraft (SPD) zusammenarbeiten solle.

„SPD und Grüne erhöhen einfach die Verschuldung, damit ihre Wahlgeschenke bezahlt werden können“, so der neue CDU-Fraktionschef. Das Wort Sparen komme gar nicht vor.

Laumann gab der Bundesregierung unter Führung der CDU eine große Mitschuld an der Wahlschlappe der NRW-CDU im Mai dieses Jahres. Deren Fehlstart und ständigen Streitereien hätten der Partei insgesamt geschadet. Es sei deshalb wichtig, „dass in Berlin Entscheidungen getroffen werden und dass CDU, CSU und FDP nicht weiterhin wie die Kesselflicker streiten“.

Das Interview lesen Sie im KURIER am SONNTAG

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+