CDU CDU Niedersachsen will von der Leyen als CDU-Bundesvize

Lingen . Die CDU Niedersachsen hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen offiziell als stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende nominiert.
27.08.2010, 21:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Lingen . Die CDU Niedersachsen hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen offiziell als stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende nominiert.

Die Wahl des Vorstandes steht beim CDU- Bundesparteitag im November an. Von der Leyen sagte am Freitag beim Landesparteitag in Lingen, sie wisse, dass eigentlich Ministerpräsident David McAllister den ersten Zugriff auf die Position gehabt hätte. McAllister hatte von der Leyen aber ausdrücklich als Bundesvize vorgeschlagen.    

Von der Leyen sagte, die Arbeit der schwarz-gelben Koalition in Berlin müsse verbessert werden. «Wir hatten in den letzten Monaten zu lange Abstimmungsprozesse und wir brauchten zu lange, um ein Ziel festzulegen. Dadurch ist der Eindruck entstanden, wir kommen mit der Regierungsarbeit nicht voran. Hinter den Kulissen ist aber unglaublich viel gelaufen.» Für die schlechten Umfragewerte für die Koalition ist aus Sicht von der Leyens die gesamte Regierungsmannschaft verantwortlich. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+