Bayern

CSU-Fraktionschef Schmid bekräftigt Führungsanspruch

Wildbad Kreuth. Mit einer Kampfansage an seine internen Kritiker und einem Aufruf zur Sacharbeit hat CSU-Fraktionschef Georg Schmid die Winterklausur eingeläutet.
11.01.2010, 15:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
CSU-Fraktionschef Schmid bekräftigt Führungsanspruch

Wildbad Kreuth

dpa

Wildbad Kreuth. Mit einer Kampfansage an seine internen Kritiker und einem Aufruf zur Sacharbeit hat CSU-Fraktionschef Georg Schmid die Winterklausur eingeläutet.

Schmid rief seine Partei zum Auftakt des viertägigen Treffens am Montag in Wildbad Kreuth dazu auf, einen Schlussstrich unter die Vergangenheit zu ziehen. Er bekräftigte, die Landtags-CSU wolle in einem breiten Dialog mit den Menschen ein umfassendes Zukunftskonzept erarbeiten.

Schmid rief seine Partei trotz der jüngsten miserablen Wahlergebnisse zu Zuversicht auf. «Die Menschen wollen nicht, dass wir uns jeden Tag beklagen, was war», betonte er. «Alle Nabelschau, aller Blick zurück führt politisch kein Jota weiter.» Schmid betonte, es solle in Kreuth um die Zukunft gehen. «Wir werden nicht gewählt für die Vergangenheit, sondern wir werden gewählt für die Zukunft.»

Schmid, der wegen des Debakels der BayernLB in Österreich in die Kritik geraten war, bekräftigte noch einmal seinen Führungsanspruch. «Wir werden keine Personaldiskussion führen. Die Menschen haben dafür überhaupt kein Verständnis», sagte er. Zuletzt hatte es in der CSU Gerüchte gegeben, Umweltminister Markus Söder habe Schmid stürzen wollen. Der Minister dementierte jedoch umgehend. Auch CSU-Chef Horst Seehofer hat sich mehrfach klar hinter Schmid gestellt.

Schmid hatte 2007 den Kauf der Hypo Group Alpe Adria (HGAA), die der BayernLB am Ende Milliardenverluste einbrachte, als Verwaltungsrat mit abgesegnet. «Wir wollten Positives bewirken», sagte der Fraktionschef dazu. Niemand - auch nicht Wirtschaftsprüfer - hätten etwas gegen den Kauf einzuwenden gehabt. Erst im Nachhinein habe sich dieser als Fehler erwiesen. (dpa)

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+