Kommentar über die Deutsche Bahn Geld alleine reicht nicht aus

Mit Investitionen in die Infrastruktur allein ist es nicht getan. Solange sich das grundsätzliche Denken bei der Deutschen Bahn nicht ändert, bringt auch mehr Geld aus Berlin wenig, kommentiert Markus Peters.
04.08.2021, 18:36
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Geld alleine reicht nicht aus
Von Markus Peters

Dass Deutschland zu wenig Geld für die Schiene ausgibt, wie der Lobby-Verband „Allianz pro Schiene“ kritisiert, ist seit Jahrzehnten bekannt. Erst recht, wenn die angestrebten Klimaziele schnell erreicht werden sollen. Auch wenn inzwischen wieder mehr Mittel zur Verfügung stehen: Das jahrzehntelange De-Investment bei der Deutschen Bahn hat deutliche Spuren hinterlassen. Der Blick auf die Pünktlichkeitsstatistik zeigt das jeden Tag. Bis die Milliardensummen, die heute zusätzlich ausgegeben werden, Wirkung zeigen, wird mehr als ein Jahrzehnt vergehen. Insofern ist es kein Wunder, dass 2020 kein Gleiskilometer neu gebaut worden ist.

Doch mit Investitionen in die Infrastruktur allein ist es nicht getan. Solange sich das grundsätzliche Denken bei der Deutschen Bahn nicht ändert und Fahrgäste nicht als wertvolle Kunden wahrgenommen werden, bringt auch mehr Geld aus Berlin wenig. Bei der Schweizer Bahn ist es zum Beispiel guter Brauch, sich schon für geringfügige Verspätungen zu entschuldigen. In Deutschland heißt es dagegen lapidar: „Zug fällt aus.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+