Tag der Deutschen Einheit Der Osten driftet nach rechts ab

Mehr als drei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung sehen viele Ostdeutsche die Sanktionen gegen Putin kritisch. Die Ursachen liegen in der Zeit vor dem Mauerfall, aber auch danach, meint Anja Maier.
03.10.2022, 07:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Der Osten driftet nach rechts ab
Von Anja Maier

Energiepolitik ist nicht nur etwas, worüber in diesen Zeiten engagiert diskutiert wird. Energiepolitik wirkt auch konkret. Das weiß man in Lubmin. In dem hübschen Badeort in Vorpommern haben sich am zurückliegenden Wochenende dreitausend Menschen eingefunden, um die Öffnung von Nordstream 2 zu fordern. Die Pipeline des „privatwirtschaftlichen“ Projekts, wie Olaf Scholz es noch während des Bundestagswahlkampfs bezeichnet hat, mündet hier nach Deutschland. Zwei Tage vor Wladimir Putins Überfall auf die Ukraine jedoch hatte Scholz, inzwischen Kanzler, Nordstream 2 gestoppt. Mittlerweile klaffen vier Lecks in beiden Leitungen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren